Rezepte

Süßkartoffel-Gnocchi mit grünem Spargel-Pesto

27. März 2018

Gnocchi – jeder spricht sie anders aus, alle wissen was gemeint ist: Die italienischen Nocken werden aus Kartoffeln gemacht und sind unwiderstehlich zum Spargelpesto!

Ich liebe Pasta! Für mich ist sie das ultimative Soulfood! Carbs Carbs Carbs! Bei all dem Low Carb, Low Sugar usw., was ich zumindest meistens beherzige, gibt es nichts besseres, als eine handgemachte, richtig gute italienische Pasta. Mit frischer Sauße oder Pesto. Mit Trüffeln, oder auch gerne einfach pur – Pasta ist ein Seelenwärmer. Zu jeder Jahres- und Tageszeit.

Pasta selber machen

Schon oft bin ich im Internet um Nudelmaschinen und Kitchen Aids herumgeschlichen und habe überlegt, ob sich die Investition lohnt. Nicht, dass noch ein weiteres Küchengerät die Arbeitsplatte verkleinert. Aber so eine frisch gemachte Pasta, ganz selbst gemacht? Das ist schon eine verdammt tolle Vorstellung!

Also dachte ich, ich fange easy an und versuche mich in der Kunst des Gnocchimachens.
Da ich noch Süßkartoffeln Zuhause hatte, sind es jetzt eben orangefarbene Gnocchi geworden.
Und was soll ich Euch sagen? Ich bin absolut begeistert! Nach ein paar Übungsklümpchen, die sich nicht von der Gabel ablösen lassen wollten, bin ich total zufrieden mit dem Ergebnis. Geschmacklich sind sie top geworden!! Super lecker.

Klar, das mit der Optik ist noch so eine Sache. Da ist noch viel Luft nach oben. Aber das Ungleichmäßige macht ja auch ein bisschen den Charme des Handgemachten aus. Rede ich mir zumindest ein.
Ansonsten war es echt super easy! Fangt am Besten am Vortag oder morgens mit dem Teig an, damit  er genug Zeit hat, zu Ruhen!

Spargelpesto

Über das Spargelpesto habe ich Euch hier schon einen Beitrag geschrieben. Grüner Spargel ist, zusammen mit Bärlauch mein all time Frühlings-Favorit. Eine unwiderstehliche Kombination!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Gnocchi machen.

 

Hier findet Ihr meine benutzten Werkzeuge.
Ich verlinke Euch direkt zu Amazon. Solltet Ihr etwas kaufen, bekomme ich eine kleine Provision.
#volletransaprenz 😉
Mir ist wichtig, dass Ihr wisst, dass ich die Produkte tatsächlich nutze und nur das aufliste, was ich wirklich empfehlen kann.

Reibe 

Süßkartoffel-Gnocchi mit grünem Spargel-Pesto
 
Zutaten
  • 1 kg Süßkartoffeln
  • ½ Bund grüner Spargel
  • 120 g Ricotta
  • 50 g Parmesan, gerieben
  • 1 großes Ei
  • 280 g Mehl
  • Salz&Pfeffer
  • Für das Pesto
  • ½ Bund grüner Spargel
  • 100 ml Olivenöl
  • 20g geriebener Parmesan
  • 50g blanchierte Mandeln
Was ist zu tun?
  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Kartoffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und 50-60 Minuten (je nach Größe der Kartoffeln) im Ofen garen.
  2. Anschließend Kartoffeln halbieren und das Fruchtfleisch mit einem großen Löffel von der Schale befreien. In einer Schüssel auskühlen lassen.
  3. Anschließend gemeinsam mit Ricotta und Parmesan pürieren. Ei und Mehl unterrühren und zu einem Glatten Teig verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Stunden abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Anschließend die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig nochmal mit mehligen Händen kneten.
  6. Aus dem Teig lange, dünne, ca. 1cm dicke Rollen formen und mit einem Messer kleine, daumengroße Stücke abschneiden.
  7. Eine Gabel mit Mehl bestäuben und mit den Zacken die typischen Rillen in die Gnocchi drücken.
  8. In kochendem Salzwasser 3 Minuten kochen, abschütten und warmhalten.
  9. /2 Bund Spargel von den Enden befreien und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze in etwas Butter andünsten. Mit Salz und einer Prise Zucker würzen.
  10. Die Gnocchi mit Pesto verrühren und mit dem Spargel toppen.
  11. Für das Pesto:
  12. Vom Spargel die Enden abschneiden.
  13. Spargel in Stücke schneiden und 5 Minuten kochen.
  14. Anschließend abkühlen lassen und zusammen mit den anderen Zutaten im Food Processor,, Mörser oder Mixer zu Pesto verarbeiten.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like