Rezepte

Low Carb Cheesecake mit Pistazienboden

18. August 2017

Kuchen ohne Zucker und ohne Mehl – ganz schön gesund und trotzdem ganz schön lecker: Der Low Carb Cheesecakes 

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und das Einzige, woran ich dabei denken kann ist: Was möchte ich alles noch zum letzten Mal für dieses Jahr kochen/backen?
Beeren müssen es noch sein! Oh und Wassermelone genieße ich jetzt nochmal in vollen Zügen! Denn schon bald ist wieder für einige Monate Schluss damit.
Versteht mich nicht falsch, ich liebe den Herbst! Und er hat auch jede Menge saisonale Köstlichkeiten zu bieten! Denken wir da nur mal an Kürbis!
Trotzdem bin ich zum Jahreszeitenwechsel immer auch ein bisschen nostalgisch drauf.

Sommerkuchen? Käsekuchen!

Der ultimative Sommerkuchen für mich ist der klassische Philadelphia-Cheesecake mit Keksboden und frischen Früchten getoppt.
Heute gibt es genau diesen Kuchen in der Low Carb Version! Low Carb Cheesecake ganz ohne Zucker und fast ganz ohne Carbs. Und er ist wirklich super lecker geworden! Besonders
der Boden, der nur aus Pistazien, Cashews, Stevia und Butter besteht, ist so schön „knätschig“ geworden! Ich liebe es!


Hier findet Ihr meine benutzten Werkzeuge.
Ich verlinke Euch direkt zu Amazon. Solltet Ihr etwas kaufen, bekomme ich eine kleine Provision.
#volletransaprenz 😉
Mir ist wichtig, dass Ihr wisst, dass ich all diese Produkte tatsächlich nutze und nur das aufliste, was ich wirklich empfehlen kann.

Food Processor 

 

 

Low Carb Cheesecake mit Pistazienboden
 
Autor:
Zutaten
  • Für den Boden:
  • Eine kleine Springform
  • 200 Gramm Pistazienkerne
  • Ein halbes Päckchen Butter
  • 50 Gramm Cashewkerne
  • 1 TL Stevia
  • Für die Füllung:
  • 300 Gramm Frischkäse
  • 140 Gramm Quark
  • 2 EL frischen Zitronensaft
  • 1 Fläschchen Vanilleextrakt
  • 1 EL Stevia
  • 1 TL Matchapulver (optional)
Was ist zu tun?
  1. Die Pistazien- und Cashewkerne im Food Prozessor fein hacken. Die Butter schmelzen und zusammen mit 1 TL Stevia über die Nussmischung geben. Gut verrühren und in die gefettete Springform geben. Andrücken und für eine Dreiviertel Stunde in den Kühlschrank stellen.
  2. Für die Füllung alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren und auf den festgewordenen Boden in die Springform geben.
  3. Für 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. Ich habe den Kuchen noch mit ein paar Nüssen und Matchapulver garniert.

 

You Might Also Like