Rezepte

Smart Snackin‘ – Kartoffelchips

4. Januar 2016

Naschen muss einfach sein. Auch im neuen Jahr werde ich darauf nicht in Gänze verzichten können. Obwohl ich die Klischees der Neujahrs-Vorsätze vollends bediene und mich gerade kopfüber in den Detox-Dschungel stürze…Ich liebe es einfach. Das neuen Jahr ist noch blutjung, das Papier ist wieder weiß und gefühlt ist alles möglich. Zweitausendsechzehn kann unser Jahr werden! Fit. Gesund. Erfolgreich. Wenn wir nur genug Willenskraft aufbringen und hart genug dafür arbeiten! Zugegeben, das klingt deutlich einfacher, als es ist aber trotzdem durchströmt mich zu Beginn dieses Jahres mehr denn je diese unvergleichliche, positive Energie. Diese Art Energie, die Dich morgens aus dem Bett tanzen lässt, die Dich wie durch Zauberhand zu neuen Yogakursen anmeldet und die besonders auf gute Ernährung achtet! Genau diese Energie hat mich dazu verleitet, mir Dörrte zu kaufen! Dörrte ist mein neuen Dörrgerät zum Zaubern gesunder Snacks wie Fruchtstreifen. Was sie alles kann, könnt Ihr ausführlich in meinem Artikel über sie lesen.

Aber jetzt zum heutigen Rezept!

Seitdem das Dörrgerät eingezogen ist, dörrt es hier rund um die Uhr leise vor sich hin! Schon ein bisschen irre. Meine Mitmenschen erklären mich bereits für bescheuert aber es macht einfach so einen Spaß! Birnen, Bananen und Kohl haben bereits ihr Plätzchen an der warmen Luft gefunden. Und gestern waren dann endlich die Kartoffelchips dran! Ich war sehr gespannt auf das Ergebnis und es ist wirklich gut geworden. Zugegeben, ich bin nicht überschwänglich mit dem geschmacklichen Lob, denn es ist schon etwas anderes als die herkömmlich industriell gefertigten Chips aus dem Supermarkt und deswegen durchaus auch gewöhnungsbedürftig. Das Fett, das Salz, die Geschmacksverstärker. All das sind ganz klar Geschmacksträger und auch die Schuldigen für dieses Ich-kann-nicht-aufhören-Gefühl.

DSC_0628_Fotor

Meine Chips habe ich dagegen ausschließlich mit etwas Olivenöl, Pfeffer und Kräutern wie Chili und Thymian vermengt. Und sie schmecken wirklich gut! Anders, aber gut. Ein gesunder Snack, der zu einem besseren Lebensgefühl beiträgt. Danke, Dörrte!
Ich benutze zum Hobeln der Kartoffeln übrigens den Gemüsehobel von WMF. Er ist mega scharf und schneidet alles in hauchdünne Scheiben. Für das Dörrgerät müssen die Scheiben allerdings gar nicht so hauchdünn sein. Wenn Ihr sie allerdings im Backofen backen möchtet, dann können sie wiederum gar nicht dünn genug sein. Nur so by the way. 😉

Smart Snackin' - Kartoffelchips
 
Zutaten
  • Eine Süßkartoffel
  • Drei festkochende Kartoffeln
  • Fünf violette Kartoffeln
  • Olivenöl
  • Frische oder getrocknete Kräuter wie Chili, Thymian, Rosmarin
  • Frischer Pfeffer

 

Zubereitung
Die Kartoffeln waschen und den Schmutz abbürsten. In kochendem Salzwasser 5 Minuten blanchieren. Anschließend abkühlen lassen und  in Scheiben hobeln. In einer Schüssel mit etwas Olivenöl und Kräutern Eurer Wahl vermengen.
Ich habe für die Süßkartoffeln Chili verwendet und die anderen Kartoffeln jeweils in Rosmarin und Thymian und etwas frischem Pfeffer mariniert.
Anschließend die Scheiben nebeneinander auf den Etagen des Dörrgeräts verteilen und bei 55 Grad vier bis fünf Stunden dörren. (Die Dörrzeit hängt vom jeweiligen Gerät ab.)
Zubereitung im Backofen:
Den Backofen auf 170 Grad vorheizen und die Kartoffelchips darin 10 bis 15 Minuten backen.

DSC_0624_Fotor

You Might Also Like