Rezepte

Green Pizza mit „Lizza“- Pizzaboden aus Lein- und Chiasamen

30. März 2017

I like my GREENS right where I can see them – layin’ on my PIZZA!


Pizza ist definitiv eine der Sünden, die ich mir liebendgern zwischendurch gönnen. Allerdings liegt sie mir schon auch immer noch eine ganze Weile wie ein Stein im Magen.
Mit diesem Rezept fröhne ich meinen Pizza-Gelüsten und das ganz ohne Sünde. Denn diese Pizza ist nicht wie andere Pizzen. Sie ist grün, gesund und glutenfrei! Whoop!

Lizza

Kennt Ihr schon Lizza? Irgendwann vor ein paar Tagen habe ich einen Artikel über Marc und Matthias, die beiden Gründer von Lizza gelesen und wollte das Produkt seit dem unbedint ausprobieren. Und schwupps, schon lag es vor mir Im Supermarkt im Kühlregal.
Lizza ist ein fertiger Low-Carb Pizzaboden aus dem Kühlregal, der hauptsächlich aus Chia- und Leinsamen und Kokosmehl besteht. Ohne Gluten, ohne Zusatzstoffe, vegan und low-carb. Dafür mit wertvollen Ballaststoffen und Eiweiß und Omega 3 Fettsäuren. Wie cool ist das denn?
Ich habe schon öfter Low-Carb Pizzaböden aus Blumenkohl und Co.selber machen wollen, aber so richtig doll wurden die ehrlich gesagt nie. Immer eher enttäuschend.
Mit Lizza ist das was ganz anderes. Die gelingt auf jeden Fall und schmeckt echt verdammt gut! Und das alles ganz ohne Sünde. Ein wirklich cooles Produkt.

Bärlauch

Die Bärlauch-Saison hat gerade erst begonnen und der Wald ist bei uns an einigen Stellen schon ganz zarghaft in den wundervoll aromatischen Knoblauchduft eingelullt. Selber gesammelt habe ich dieses Jahr noch keinen. Dank des Bauernmarktes war er in meinem Pesto für die Pizza trotzdem schon Hauptakteur.
Bärlauch ist nicht nur super lecker, sondern hat auch viele Benefits. Er hat eine antibakterielle Wirkung, lindert Husten und kann Fieber senken.
Außerdem hat Bärlauch einen sehr hohen Vitamin-C Gehalt.

Abgesehen davon schmeckt er einfach fantastisch im Kräuterquark, in Suppen oder eben im Pesto.
Übrigens: Obacht beim Selber-Sammeln! Bärlauch sieht den Blätternd es giftigen Maiglöckchens zum Verwechseln ähnlich. Macht Euch auf jeden Fall schlau, bevor Ihr mit Eurem Flechtkörbchen loszieht!
Ein Geruchstest kann auf jeden Fall auch helfen. Reibt dazu einfach ein Blatt zwischen Euren Fingern hin und her. Dadurch entfalten sich die ätherischen Öle. Euer Finger sollte dann eindeutig knoblauchig riechen.

Zum Rezept

Für den Belag dieser Green Pizza habe ich ein Bärlauch-Pesto mit Cashews gemacht und dann alles raufgelegt, was schön grün ist und mir persönlich schmeckt. Die volle grüne Chlorophyll-Power! Ihr könnt natürlich endlos variieren!
Für diesen Belag muss der  Spargel nur kurz in Butter geschwenkt werden und die Bohnen und Erbsen habe ich gefroren kurz in kochendes Wasser geworfen.
Es geht also alles Ruck Zuck und schon habt Ihr mit diesem tollen fertigen Boden eine Green Pizza gezaubert, die super gut schmeckt, gesund ist und übrigens auch tierisch satt macht.
Wir hier haben jeweils nur ein Stück geschafft, weil sie echt mächtig war – ganz ohne lang anhaltenden, unangehemen „Stein“ im Magen.

 


Green Pizza mit "Lizza"- Pizzaboden aus Lein- und Chiasamen
 
Autor:
Zutaten
  • Ein „Lizza“ Pizzaboden (gibt’s z.B. im Rewe)
  • Für das Pesto:
  • Ein Bund Bärlauch
  • EIn bisschen Petersilie
  • Eine Hand voll Parmesan, frisch gerieben
  • EIne Hand voll Cashewkerne
  • EIn kräftiger Schuss Olivenöl
  • Für den Belag:
  • 3-4 Stangen grüner Spargel
  • Eine halbe Avocado
  • Ein paar Erbsen und Bohnen, frisch oder tiefgekühlt
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Ein paar Blätter Babyspinat
  • Etwas Kresse
Was ist zu tun?
  1. Ein „Lizza“ Pizzaboden (gibt’s z.B. im Rewe
  2. Für das Pesto:
  3. Ein Bund Bärlauch
  4. EIn bisschen Petersilie
  5. Eine Hand voll Parmesan, frisch gerieben
  6. EIne Hand voll Cashewkerne
  7. EIn kräftiger Schuss Olivenöl
  8. Für den Belag:
  9. -4 Stangen grüner Spargel
  10. Eine halbe Avocado, in Scheiben geschnitten
  11. Ein paar Erbsen und Bohnen, frisch oder tiefgekühlt
  12. Frühlingszwiebel, in Streifen geschnitten
  13. Ein paar Blätter Babyspinat
  14. Etwas Kresse

 

Hier kannst du mir einen Kommentar hinterlassen

You Might Also Like